*

*
Corona - PCR-Testwahn
Ferienwohnungen Alber - Fulpmes - Stubai - Tirol

Aktualisiert am 22.08.2020

*
Home * C19Kontakt 

Fewo A  4-5 Pers  *  Fewo B  4 Pers  *  Fewo C  3 Pers

Bilder aus dem Stubaital
*

*
PCR-Tests - Mittel zu Manipulation und Datenmissbrauch?

Bei den PCR-Tests wird mit den Abstrichen auch DNA-Material eingesammelt. Es gibt keinerlei Information, ob und wie diese Proben vor Missbrauch geschützt werden.

Immer mehr Tests bedeuten automatisch immer mehr "Positive", womit man gut und lange den Anschein einer Epidemie aufrecht halten kann!

*
*
PCR-Testmethode ist fehlerhaft - Massentestungen sind nutzlos!

Die PCR-Testmethode liefert bis zu 2% falsch positive Ergebnisse bei Proben, die keinerlei viral-infektiöses Material enthalten. Damit ist die Methode zur Erkennung von Neuinfektionen ungeeignet! Aber wenn man trotzdem immer mehr testet, bekommt man immer mehr "positive" Ergebnisse, womit sich, so lange man möchte, eine "Epidemie" konstruieren und inszenieren lässt!

Ca. 1% positive Testergebnisse, sie liegen innerhalb der Fehlerquote, würden hochgerechnet auf Österreichs Gesamtbevölkerung ca. alle 9 Tage 80.000 frisch Infizierte bedeuten - eine recht grosse Zahl!

Aber die Zahl der tatsächlich Erkankten, mit nur etwa 100 Personen in Spitalsbehandlung, ist gegen hochgerechnete 80.000 "Infizierte" verschwindend klein! Das kann so nicht stimmen, es ist ausgeschlossen!

Der Grossteil der Erkrankten ist binnen 2 Wochen wieder genesen, in ganz Österreich sind ständig etwas über 100 Personen in Spitalsbehandlung, davon weniger als 20 intensiv. Todesfälle sind selten geworden. Es handelt sich, wenn überhaupt, um eine sehr milde oder bereits abgeklungene Epidemie!

Die Abgabe vermehrungsfähiger Viren dauert maximal 9 Tage. Das Hauptproblem beim Testen von Personen ohne klinische Symptome besteht darin, dass der PCR-Test nicht zwischen der RNA eines aktiven Virus und RNA-Fragmenten unterscheiden kann, die von einer rekonvaleszenten Person abgegeben werden. Diese Fragmente sind nicht infektiös und die Abgabe dauert bis zu zwei oder drei Monate nach dem Ende der Infektion.
Es ist nicht feststellbar, bei wievielen positiven Testergebnissen es sich um falsch positive, asymptomatisch positive, oder schon immunisierte Personen handelt - die PCR-Testmethode ist deshalb zur Neuerkennung von Infektionen nutzlos!

Personen ohne Symptome mit positiven Testergebnissen „Fälle“ oder „Infektionen“ oder "Erkrankte" zu nennen, ist einfach falsch. Sie sind grossteils gesunde und erholte immune Personen. Es ist also eine Welle der Immunität, nicht der Infektion.

Mehrere wissenschaftliche Untersuchungen in den USA, und weltweit, wie auch eine Studie der Universität Tübingen belegen, dass ein hoher Bevölkerungsanteil von 80% bis 90% eine ausreichende unspezifische Grundabwehr gegen C19 besitzt. Dazu kommt eine längerfristige Immunität durch sogenannte T-Zellen, eine bestehende Immunität durch frühere Infektionen mit Erkältungs-Coronaviren, laut  Studie bei 81 Prozent! Kann eine Immunität durch T-Zellen, die gegen SARS-Cov-2 wirksam sind, egal ob sie von einer Infektion mit diesem Virus oder den anderen verwandten Coronaviren stammen. nachgewiesen werden, so ist eine Impfung unnötig und man vermeidet die insbesondere bei den gentechnischen mRNA Methoden möglichen gefährlichen Nebenwirkungen."

*
 
 *